Literatur / Theater

Mit dem neuen Wahlfach Literatur und Theater existiert seit dem Schuljahr 2008/2009 am MGG ein Fach, in dem das Theaterspielen in Theorie und Praxis gelernt werden kann . In diesem Kurs stehen praktisches Experimentieren, Spielen, Improvisieren und Inszenieren im Vordergrund.

  • Literatur und TheaterBei der praktischen Theaterarbeit stehen inhaltlich querschnittartig alle Bereiche des Theaterspielens und das Erpoben unterschiedlicher theatraler Ausdrucksformen im Mittelpunkt.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen unterschiedliche Theaterformen kennen und gestalten selbst sowohl klassische Szenen als auch postmoderne Performences.
  • Lernziel ist der Erwerb von Wissen, praktischen und gestalterischen Kompetenzen, Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit in den vier wesentlichen Kompetenzbereichen: theaterästhetische Grundlagen, theaterästhetische Gestaltung, theaterästhetische Kommunikation und soziokulturelle Kommunikation
  • Der Leistungsnachweis erfolgt z.T. durch das Inszenieren und Aufführen kurzer Szenen und Sequenzen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können das Fach „Literatur und Theater“ als fünftes/mündliches Prüfungsfach wählen. Die Prüfung wird als Präsentationsprüfung abgehalten, wobei die Schüler den ersten Teil der Prüfung für die Präsentation einer kurzen Szene nutzen können. 
  • Die Inhalte des Kurses sind in einem verbindlichen Curriculum festgelegt.
  • „Literatur und Theater“ wird über vier Halbjahre unterrichtet.

Theater als  ästhetisch-expressive Weltbegegnung

In fast allen Kulturen beinhaltet Darstellende Kunst die imaginative und kreative Aneignung von Welt, bei der eine Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit stattfindet und ihre potentielle Veränderbarkeit erforscht wird. Dabei ermöglicht die symbolische Welt des Theaters vielfältige kreative Weltentwürfe. Kommunikation durch und über Theater bewirkt einen Erkenntnisgewinn, der emanzipatorische Kraft hat. Über den schulischen Rahmen hinaus wird die Basis für ein lebenslanges Interesse an den Formen darstellender Künste und ihrem gesellschaftlich innovativen Potential geschaffen.


Theater am Matthias-Grünewald-Gymnasium

Haltestelle GeisterDie Theaterarbeit hat am Matthias-Grünewald-Gymnasium in Form der von Herrn Schmitt und Frau Beierstettel geleiteten und weit über den Kreis hinaus für ihre Aufführungen bekannten Theater-AG eine langjährige und erfolgreiche Tradition. Das Wahlfach „Literatur und Theater“ knüpft unter der Leitung von Herrn Endres an diese Arbeit an und weitet sie in die Richtung einer prüfungsrelevanten Verankerung im Lehrplan aus.

Die neuen Räumlichkeiten am Matthias-Grünewald-Gymnasium bieten mit der Mensa und der angegliederten Bühne einen hervorragenden Rahmen für die Theaterarbeit und für Aufführungen.